Wobei kann Tierkommunkation helfen?

Die mentale Zwiesprache ermöglicht intensive Einsichten in die Seelen unserer Gefährten und kann eine tiefgehende und aufschlussreiche Hilfe sein für Ursachenforschung scheinbarer "Verhaltensstörungen", das Erkennen von Ängsten, Missverständnissen und Hintergründen traumatischer Ereignisse. Auch vergangene Erlebnisse mit unbekannten Besitzern und Misshandlungen können aufgedeckt werden, sofern das Tier es zulässt. Ebenso werden vielfach unterschätzte äußere Umstände wie Lärm, Zigarettenrauch oder Streit in der Familie als Ursache für psychosomatische Erkrankungen begreifbar. Leider wird oftmals die Verzweiflung des Tieres über eine bestimmte Situation seitens der Besitzer nicht bemerkt, bevor es erste körperliche oder psychische Symptome zeigt. Tierheim- und -schutztiere bekommen die Möglichkeit, eine passende Umgebung zu finden, private Trennungen von Partnern oder Familie, einschneidende Veränderungen wie Arztbehandlungen, Umzug oder Tod eines anderen Tieres können unseren Hausgenossen verständlich gemacht werden.

 


Mit viel Geduld, Liebe und der nötigen Achtung vor dem Wesen des Tieres ist es meistens möglich, "Verhaltensstörungen" zu verändern und Unklarheiten zur beiderseitigen Zufriedenheit zu durchleuchten. Der oftmals langwierige Prozess, Vertrauen vor allem bei zuvor vom Menschen misshandelten Tieren herzustellen, verlangt viel Einfühlsamkeit und enge Mitarbeit des Halters mit den KommunikatorInnen. Für die "Verhaltensveränderungen" seitens der Tiere ist absolut ausschlaggebend, dass die Besitzer Bitten und Hinweise der Tiere ernst nehmen und nicht durch Unachtsamkeit und unbewusste Nachlässigkeit den Erfolg blockieren. Die Wünsche der Tiere zu akzeptieren bedeutet, sie als Partner zu sehen und nicht als Untergebene. Verantwortungsvolle TierkommunikatorInnen werden niemals den Tierarzt oder Therapeuten ersetzen oder umgehen. Sie sind im Zusammenwirken mit Halter, Tier und Tierarzt vielmehr eine wertvolle Hilfe beim Erspüren von gesundheitlichen Problemen, Schmerzen und deren Ursachen. Leider wird vielfach die Ursache der Erkrankungen, Blockaden und Probleme der Tiere nur beim Tier selber gesucht. In den allermeisten Fällen jedoch ist das Tier mit "seinem" Menschen emotional so eng verbunden, dass es die Erkrankungen nicht nur spiegelt sondern aus seiner bedingungslosen Liebe heraus sogar soweit geht, diese Erkrankungen dem Menschen abzuziehen und selbst zu tragen. In etlichen Fällen ist also die eigentliche Ursache im menschlichen Umfeld zu finden, dies führt erfahrene Kommunikatoren teilweise bis in die "Pränatale Phase" der Menschen und noch weiter zurück. Um entsprechende Lösungen und Heilung auf ganzheitlicher Ebene zu finden und sowohl dem Tier als auch dem Menschen helfen zu können, ist es unabdingbar, mit beiden gemeinsam an der Lösung zu arbeiten. Von weit reichender Bedeutung ist daher die Zusammenarbeit mit Fachleuten, die dem Menschen auch außerhalb der Schulmedizin Hilfe geben und sensibel an verborgenen oder gerade erkannten Themen arbeiten können. Die Hintergründe werden grundsätzlich vertraulich behandelt.

 


Eine Sonderposition nehmen entlaufene und verloren gegangene Tiere ein. Hierbei ist es ganz besonders wichtig, dass Tiere Vertrauen und Liebe spüren, einige Tiere wollen verzweifelt gefunden werden, andere aufgrund von regelrechter "Sklavenhaltung" unter keinen Umständen. Mit sehr viel Zeit und Erfahrung ist es meistens möglich, herauszufinden, ob ein Tier noch lebt oder verstorben ist. Unfallopfer oder anderweitig getötete Tiere senden oftmals noch längere Zeit nach dem Ableben Signale, die an die gewohnte Umgebung erinnern Mit dem Herzen engagierte KommunikatorInnen werden nicht leichtfertig Äußerungen tätigen bezüglich des Verbleibens der vermissten Tiere, auch wenn dies viel Nervenkraft von der Bezugsperson verlangt.

Kontakt

Petra Marion Wiesmann

Schönbergstrasse 79

53501 Grafschaft Esch

 

Telefon

+ 49 163 60 59 211

 02641-890 490 8

 

E-Mail

info@tierkommunikator.com

 

Telefonische Sprechzeiten

Mi und Do mittags in der Zeit von 12 - 14 Uhr. Derzeit habe ich keinen AB, daher bitte eine Nachricht per SMS senden, ich antworte so wie es möglich ist. 

 

Fr/Sa/So ist Seminar Zeit u ich bin nur per SMS erreichbar,

 

Mo/Di ist das Büro geschlossen.

 

 

 

Workshop bei Ihnen?

 

Was ist dafür nötig?

 

Ein schöner ruhiger Raum, einige Interessierte, je nach zu leistender Strecke/Gegebenheiten ab fünf Personen bis max 15,  fertig!